SEMINAR - Grunderwerbsteuer

Grundlagen und Besonderheiten

 

Link Steuern
Link Steuern kompakt
Platzhalter
Platzhalter 2

 

Grunderwerbsteuer kann schnell anfallen und muss noch nicht mal mit einem Erwerb eines Grundstückes zu tun haben. So ist das Finanzamt auch bei Gesellschafterwechseln, einer Einbringung oder z.B. einem Formwechsel zur Stelle und verlangt unter Umständen eine entsprechende Steuerzahlung. Damit Sie hierauf vorbereitet sind, führt Sie unser Seminar durch das System und Wesen der Grunderwerbsteuer.
Referent
REFERENTIN
Veronika Graf

Dipl.-Finw.'in

Veronika Graf

Finanzverwaltung NRW
Grundstücks- & Rechtsbehelfstelle

 

 
Preis
PREIS
Icon Loft 599 €* inkl. MwSt.
   
Icon Online 549 € inkl. MwSt.
   
Icon Inhouse Nach Vereinbarung

 

 

* LOFT inkl. 3 Gang-Menü sowie einer Getränkeauswahl

 

 
 
Icon Zielgruppe
ZIELGRUPPE

 

 

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Steuern
  • Unternehmer
  • Fachanwälte

 

 

Icon Download

 

TERMINE
Icon Termin
25.09.2021

 

Ort: Essen
Restaurant Chefs & Butchers

Zeit: 08:30 - 15:30
Dauer: 5,5 Zeitstd.
Link Buchen

 

 
 
Icon Vormerken
VORMERKEN

 

Keinen passenden Termin gefunden? Lassen Sie sich auf unsere Vormerkliste setzen

Icon Jetzt Vormerken

 

 
Platzhalter 2

 

BESCHREIBUNG
Grunderwerbsteuer - Die Immobilienpreise und die Steuersätze steigen von Jahr zu Jahr. Logisch, dass Fehler bei Ermittlung der Grunderwerbsteuer schnell teuer werden können. Doch durch zahlreiche neue Vereinbarungen seitens der Finanzverwaltung und laufend neuer Gerichtsurteile sind Fehler bzw. Unsicherheiten in der Ermittlung vorprogrammiert.

Wir wollen Ihnen daher mit diesem Seminar diese Unsicherheiten nehmen und zeigen Ihnen mögliche Fehlerquellen auf. Mithilfe von Beispielsfällen und besonderen Fallstricken versuchen wir Ihnen praxisnah die wichtigsten und vor allem aktuellsten Brennpunkte im Bereich der Grunderwerbsteuer mitzuteilen.

Unsere Dozentin ist seit einigen Jahren in der Grundstücks- und Rechtsbehelfsstelle der Finanzverwaltung unterwegs und ist daher stetig auf dem aktuellen Stand. Sie erfahren daher die Informationen aus erster Hand und können darüber hinaus sehen, worauf die Finanzverwaltung wert legt. Hierdurch kann sich auch der Schriftverkehr zwischen Ihnen und dem Finanzamt minimieren.

 

 

INHALTE
Steuerbare Tatbestände
– Überblick über alle Tatbestände
– Steuerbarkeit bei Einschaltung von Personen- oder Kapitalgesellschaften
– Steuerentstehung bei Umwandlungen
– Aktuelle Entwicklungen bei § 1 Abs. 2a GrEStG (u.a. Erlasse und Urteile zum mittelbaren Gesellschafterwechsel und zur wirtschaftlichen Beteiligung)
– Aktueller Stand zur Anteilsvereinigung gemäß § 1 Abs. 3 GrEStG (u.a. geänderte Sichtweise bei zwischengeschalteten Personengesellschaften)
– Gesetzgeberische Maßnahmen und Planungen gegen sog. Share Deals
– Ausweitung des § 1 Abs. 2a GrEStG auf Kapitalgesellschaften („§ 1 Abs. 2b GrEStG“)

System der Steuerbefreiungen
– Personenbezogene Befreiungen des § 3 GrEStG
– Befreiungen i.Z. mit Gesamthandsgemeinschaften (§§ 5, 6 GrEStG)
Bemessungsgrundlage: Besonderheiten
– Bedarfswerte in besonderen Fällen
– Aktueller Rechtsstand beim sog. Einheitlichen Vertragswerk

Formale Seiten der Grunderwerbsteuer
– Anzeigepflichten
– Rechtsfolgen bei versäumter oder verspäteter Anzeige
– Rückabwicklung von Grundstücksgeschäften (Erfordernisse, Störungen)