Seminar - Grundsteuer

Alles neu oder doch nicht?

 

Link Steuern
Link Steuern kompakt
Platzhalter
Platzhalter 2

 

Aufgrund der mittlerweile doch sehr alten Werten, steht die Grundsteuer vor einer kompletten neuen Reform. An vielen Stellschrauben im System bedarf es einer Generalüberholung. Doch welche Punkte werden angepasst bzw. wo sind weitere Änderungen nicht auszuschließen? Unser Seminar führt Sie durch das System der Grundsteuer und zeigt Ihnen wie Sie sicher durch den Arbeitsalltag gelangen.
Referent
REFERENTIN
Veronika Graf

Dipl.-Finw.'in

Veronika Graf

Finanzverwaltung NRW
Grundstücks- & Rechtsbehelfstelle

 

 
Preis
PREIS
Icon Loft 599 €* inkl. MwSt.
   
Icon Online 549 € inkl. MwSt.
   
Icon Inhouse Nach Vereinbarung

 

 

* LOFT inkl. 3 Gang-Menü sowie einer Getränkeauswahl

 

 
 
Icon Zielgruppe
ZIELGRUPPE

 

 

  • Steuerberater und deren Mitarbeiter
  • Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Steuern
  • Unternehmer
  • Fachanwälte

 

 

Icon Download

 

TERMINE
Icon Termin
20.03.2021

 

Ort: Essen
Restaurant Chefs & Butchers

Zeit: 08:30 - 15:30
Dauer: 5,5 Zeitstd. 
Link Buchen

 

 
 
Icon Vormerken
VORMERKEN

 

Keinen passenden Termin gefunden? Lassen Sie sich auf unsere Vormerkliste setzen

Icon Jetzt Vormerken

 

 
Platzhalter 2

 

BESCHREIBUNG
Die mit dem GrStRefG eingeführten neuen Modelle führen zu einer flächendeckenden Neubewertung der Grundstücke in Deutschland zum 01.01.2022. Aufgrund der Grundgesetzänderung ist es den Bundesländern darüber hinaus auch möglich, unterschiedliche Bewertungsverfahren anzuwenden.

Hier den Überblick zu bewahren fällt nicht leicht, doch ist dies für alle Betroffenen von enormer Bedeutung, um die korrekte Ermittlung der Grundsteuer vorzunehmen. Wir führen Sie mit Berechnungsbeispielen sukzessive durch die Änderungen und zeigen Ihnen darüber hinaus mögliche Fehlerquellen.

Unsere Dozentin ist seit einigen Jahren in der Grundstücks- und Rechtsbehelfsstelle der Finanzverwaltung unterwegs und ist daher stetig auf dem aktuellen Stand. Sie erfahren daher die Informationen aus erster Hand und können darüber hinaus sehen, worauf die Finanzverwaltung Wert legt. Hierdurch kann sich auch der Schriftverkehr zwischen Ihnen und dem Finanzamt minimieren, mit der Folge, dass auch wieder mehr Zeit für die wichtigen Fälle vorhanden ist.

 

 

INHALTE
Neuregelung der Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer
– Bewertung von unbebauten Grundstücken
– Bewertung von bebauten Grundstücken
  .  Ertragswertverfahren
  .  Vereinfachtes Sachwertverfahren
– Sonderfälle
  .  Erbbaurechte
  .  Gebäude auf fremdem Grund und Boden
– Bewertung von land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken
– Baulandsteuer - „Grundsteuer C“
– Öffnungsklausel für länderspezifische Bewertungsverfahren

Feststellungsverfahren
– Nachfeststellung
– Wert-/ Art-/ Zurechnungsfortschreibung

Steuermesszahl und Steuermessbetrag
– Bestimmung der anzuwendenden Steuermesszahl
– Ermäßigung der Steuermesszahl für bestimmte Wohngrundstücke und denkmalgeschützte Objekte
Anwendbarkeit der Abgabenordnung
– Unterscheidung Grundlagen-/ Folgebescheid
– Entstehung der Steuer
– Steuerschuldner
– Steuerbefreiung
– Stichtag für die Festsetzung

Berechnungsbeispiele – Von der Grundstücksbewertung zur festgesetzten Grundsteuer
– Darstellung / Übersicht der häufigsten Fehlerquellen
– Praxislösungen

Aktueller Stand/ Kurzüberblick über die seitens der Länder gewählte Bewertungsmethode
– Darstellung und Erläuterungen rund um die gewählten Methoden der Bundesländer
– Aktuelle Rechtslage